Archiv
Enormes Wachstumspotenzial am Derivatemarkt

Mit dem Kurseinbruch an den Aktienmärkten nach dem Ende des Neunziger-Jahre-Booms haben Privatanleger erkannt, dass es bei der Geldanlage neben den Renditechancen genau so sehr darauf ankommt, die Risiken aktiv zu managen.

Im Derivatemarkt sind durch diesen Paradigmenwechsel neben den Spekulationspapieren, wie Optionsscheinen und Turbos, Anlageprodukte in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Spekulieren, genauso wie Geld zum Vermögensaufbau anlegen: mit diesen neuen Produkten haben Derivate endgültig den Durchbruch bei Privatanlegern geschafft.

Die weniger spekulative Derivate-Variante der Anlage-Zertifikate ist somit eine konsequente Weiterentwicklung bisheriger Anlageformen: Gegenüber der direkten Investition in Aktien bieten sie weitaus mehr Sicherheit. Sie verbessern zudem die Chance des Anlegers, mit seiner ganz individuellen Marktmeinung hohe Gewinne zu erzielen. Derivate eignen sich daher für aktive Investoren, denen die klassischen Investments nicht mehr ausreichen und die ihre Risiken besser steuern wollen.

Entwicklung zu einem Derivate-Universum

Für immer mehr Anleger werden Derivate so zu einer interessanten Alternative zu Aktien, Anleihen oder Investmentfonds. Deutlicher Beleg dafür ist die rasante Umsatzsteigerung aller derivativen Wertpapiere in 2003: Bei Zertifikaten, Optionsscheinen, Aktienanleihen und Turbo-Scheinen stieg der Umsatz in Deutschland um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf ca. 160 Mrd. Euro. Zur gleichen Zeit ging dagegen an den deutschen Börsen das Volumen des Aktienhandels zurück.

Qualitativ wandeln sich derivative Wertpapiere von einem Spekulations- zu einem Anlageprodukt: Wurden Derivate viele Jahre hindurch weitgehend für kurzfristige, spekulative Zwecke gekauft, so finden sie heute einen breiten Einsatz in der langfristigen Geldanlage zum Vermögensaufbau. Standardprodukte mit leicht nachvollziehbarer Mechanik, wie zum Beispiel Discount- und Bonus-Zertifikate, sind dabei besonders beliebt, weil sie bereits attraktive Erträge ermöglichen, selbst wenn sich die Märkte seitwärts bewegen.

Junges Segment der Geldanlage mit enormem Wachstum

Und dennoch: Derivate sind immer noch ein sehr junges Segment in der privaten Geldanlage. Denn erst weniger als ein Prozent aller Deutschen investieren bereits in Derivate. Zwar sind Derivate-Anleger aktive Investoren, die sich gerne mit ihrer Geldanlage auseinandersetzen. Aber selbst in dieser Gruppe beschäftigen sich rund 75 Prozent erst seit höchstens zwei Jahren mit Derivaten. Und selbst 40 Prozent der Anlageberater setzen sich erst seit zwei Jahren mit dem Thema auseinander. Das Wachstumspotenzial ist also enorm.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%