Enron-Finanzskandal weitet sich aus
Citigroup wegen unfairer Kreditabsprachen beschuldigt

Der weltgrößte US-Finanzdienstleister Citigroup Inc., einer der Hauptgläubiger des zahlungsunfähigen Energieriesen Enron, steht wegen seiner eigenen Finanzierungspraktiken Enron gegenüber in der Kritik.

WSJ NEW YORK. Eine Reihe von Banken, die für Enron die Finanzierung bereitstellten, werfen Citigroup folgendes vor: Die Citigroup habe ihren Einfluss bei der Vergabe eines neuen gesicherten Darlehens dazu benutzt, um ungesicherte Forderungen gegenüber Enron auf Kosten anderer Banken abzusichern.

Ende Oktober 2001 benötigte der damals schon angeschlagene Energiekonzern Enron dringend ein weiteres umfangreiches Darlehen, um Investoren zu beruhigen. Citigroup bot Enron die nötigen Mittel an, aber nur unter einer Bedingung: Enron hatte zu dieser Zeit von der Citigroup bereits ein ungesichertes Darlehen in Höhe von 250 Mill. $ in Anspruch genommen, das Anfang Dezember fällig geworden wäre. Dabei handelte es sich allerdings nur um einen Teil der Forderungen; insgesamt sollen die Darlehensforderungen der Citigroup bei mindestens 900 Mill. $ liegen. Citigroup bot Enron an, 600 Mill. $ im Rahmen eines gesicherten Darlehens in Höhe von 1 Mrd. $ zur Verfügung zu stellen, unter der Voraussetzung, dass Enron mit einem Teil der Summe das bestehende ungesicherte Darlehen von 250 Mill. $ an Citigroup zurückzahlen würde, so Kreise.

Verschiedene Banken kritisieren diese Transaktion und sagen, sie hätten erst später entdeckt, dass Citigroup Teile der Kreditfazilität dazu benutzt habe, um seine Darlehen abzusichern. Es ist damit zu rechnen dass die betreffenden Banken Citigroups Absprachen mit Enron im Rahmen des Gläubigerschutzverfahrens vor einem New Yorker Gericht anfechten werden.

Dem Finanzdienstleister kann zwar niemand vorwerfen, er habe versucht, seine Darlehensforderungen gegenüber Enron zu verringern. Doch einige US-Analysten spekulieren, ob Citigroup sich unfair verhalten habe, um sich Vermögenswerte zu sichern. Eines ist indes sicher: Die Transaktion mit Enron verringert die Vermögenswerte, die beim anstehenden Gläubigerschutzverfahren unter allen Enron-Gläubigern aufgeteilt werden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%