Archiv
Enron: Finanzspritze von J.P. Morgan Chase

Die Aktien von Enron setzen die freundliche Tendenz vom Montag an der Wall Street fort. Der Energiekonzern, der am Wochenende den Gläubigerschutz unter Paragraph 11 des US-Konkursgesetzes angemeldet hat, konnte sich von J.P. Morgan Chase und der Citigroup eine 1,5 Milliarden Dollar Finanzspritze sichern.

Mit den Mitteln soll der operative Betrieb aufrecht erhalten werden. "Mit der Finanzierung kann Enron den Betrieb aufrecht halten und den ersten Schritt in der Reorganisierung einleiten," so Vorstand Kenneth Lay. Von den zugesicherten Geldern, werden 250 Millionen Dollar bereits kurzfristig fliessen, um die Bezahlung der Mitarbeiter und Zulieferer zu sichern. Weitere 250 Millionen Dollar werden freigegeben, sobald Enron einen stimmigen Geschäftsplan vorgelegt hat. EinTeil der Gelder soll für die Tilgung von 550 Millionen Dollar an Schulden bei Transwestern Pipeline?s verwendet werden. Im Rahmen von Kostensenkungen, hatte Enron zum Wochenauftakt den Abbau von weltweit 5.600 der 21.000 Mitarbeiter gemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%