Enron weiter im Blick
Wall Street freundlich erwartet

Die US-Aktienmärkte dürften nach Einschätzung von Händlern am Dienstag trotz der Krise in Argentinien und den konjunkturellen Schwächezeichen in den USA freundlich eröffnen.

Reuters LONDON/NEW YORK. "Es gibt noch ein paar Fragezeichen wie die Argentinien-Situation, die Spannungen im Nahen Osten und die steigende Arbeitslosigkeit. Aber es gibt immer noch genug Geld, das darauf wartet, in den Markt zu fließen", sagte ein Händler. Weiter im Blick stehen mit deutlichen Gewinnen die Titel des insolventen US-Energiehändlers Enron. Die Terminkontrakte auf den S&P 500 notierten gegen 15.00 Uhr MEZ fünf Punkte höher, der Nasdaq-Future legte 12 Punkte zu. Die indikative Dow-Jones-Berechnung in Frankfurt zeigte ein Plus von 0,22 %.

Im deutschen Xetra-Handel notierten Enron-Titel bei hohen Umsätzen gut 30 % höher bei 0,62 Euro, auch im außerbörslichen Instinet-Handel legten sie kräftig auf 60 Cent zu. Enron sicherte sich zuvor Finanzmittel, um Teile seines Geschäfts auch unter Gläubigerschutz weiter betreiben zu können. Zudem dürften im Blick die Aktien der US-Telekomunternehmen AT&T und Comcast stehen, die über den Verkauf von AT&Ts Fernsehkabelnetz verhandeln.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%