Archiv
Enron will weitere Vermögenswerte verkaufen

Der Ende 2001 zusammengebrochene US-Energiehändler Enron will zwölf weitere Vermögenswerte verkaufen um mehr Geld zur Begleichung seiner Schulden zur Verfügung zu haben.

Reuters NEW YORK. Darunter seien auch der im US-Bundesstaat Oregon ansässige Energieerzeuger Portland General und die Transwestern Pipeline, teilte Enron am Dienstag in New York weiter mit.

"Dies ist ein weiterer Schritt in unseren Bestrebungen, für unsere Gläubiger eine Wertsteigerung zu erzielen", sagte Stephen Cooper, der vorübergehende Chief Executive und Chief Operating Officer des Konzerns. Etwaige Käufer könnten nach Einschätzung des Unternehmens bis Oktober ihr Interesse bekunden. Endgültige Gebote würden im November erwartet. Nach Angaben aus unternehmensnahen Kreisen sollen die Vermögenswerte jedoch nicht verkauft werden, wenn die Gebote nicht hoch genug seien.

Enron hatte Ende 2001 Antrag auf Gläubigerschutz gestellt. Gegen den Konzern wird wegen Bilanzfälschungen ermittelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%