Archiv
Entführer von Philippiner im Irak verlängern UltimatumDPA-Datum: 2004-07-12 08:25:56

Manila (dpa) - Das Ultimatum der irakischen Entführer eines Philippiners an die Regierung in Manila ist nach offiziellen Angaben um 48 Stunden verlängert worden. Die philippinische Regierung müsse bis dahin einem vorzeitigen Abzug ihrer Truppen aus dem Irak zustimmen, hieß es.

Manila (dpa) - Das Ultimatum der irakischen Entführer eines Philippiners an die Regierung in Manila ist nach offiziellen Angaben um 48 Stunden verlängert worden. Die philippinische Regierung müsse bis dahin einem vorzeitigen Abzug ihrer Truppen aus dem Irak zustimmen, hieß es.

Andernfalls solle der Lastwagenfahrer Angelo de la Cruz getötet werden, sagte Arbeitsministerin Patricia Santo Tomas am Montag. Die militanten Aufständischen fordern einen Rückzug der 51 philippinischen Soldaten und Polizisten im Irak bis zum 20. Juli.

De la Cruz war in der vergangenen Woche verschleppt worden. Am Wochenende hatte die Regierung in Manila klar gemacht, dass sie ihr Kontingent nicht vor dem 20. August abziehen werde, dem geplanten Termin der Beendigung seiner Mission in dem arabischen Land.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%