Entführung belastet EU-Vermittlung
FARC-Rebellen bekennen sich zu Entführung dreier Deutscher

In Kolumbien hat sich die Rebellengruppe FARC am Donnerstag zur Entführung dreier Deutscher im Juli bekannt. In einer in einem lokalen Hörfunksender übertragenen Stellungnahme sagte FARC-Unterhändler Ivan Rios, der Entwicklungshelfer Ulrich Künzel und zwei Begleiter würden festgehalten, bis die Rebellen deutsche Entwicklungshilfeprojekte in Kolumbien geprüft hätten. Die FARC war bereits verdächtigt worden, hinter der Entführung der drei Männer am 18. Juli in der Region Cauca zu stecken. Bei den Entführten handelt es sich um einen Mitarbeiter der Deutschen Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ), seinen Bruder und einen Freund.

rtr BOGOTA. "Wir verfügen über die notwendigen Informationen über die (deutschen) Projekte in unserem Land", verlas Rios aus der FARC-Erklärung. Die FARC wirft dem Ausland vor, soziale Entwicklungshilfeprojekte in Kolumbien als Deckmantel für eine US-Militärintervention im Kampf gegen den Drogenschmuggel zu nutzen. Die USA unterstützen die kolumbianische Regierung mit einer Milliarde Dollar im Kampf gegen den Anbau von Koka-Pflanzen, aus denen Kokain vor allem für den US-Markt gewonnen wird. Durch den Koka-Anbau finanzieren sich einige Rebellengruppen in Kolumbien.

Linke Guerilla-Gruppe mit rund 17 000 Mitgliedern

Die Bundesregierung hat die Entführer aufgefordert, die Entführten umgehend freizulassen. Anderenfalls könne der internationale Schaden für die FARC sehr groß sein. Die Europäische Union (EU) hatte Ende Juli mitgeteilt, ihre Vermittlung in den seit zweieinhalb Jahren dauernden Friedensgesprächen zwischen FARC und Regierung werde durch die Gewalt gegen Ausländer schwer belastet.

In Kolumbien liefern sich Regierungstruppen, linke Guerillas, rechte Paramilitärs und die Drogenmafia seit Jahrzehnten heftige Kämpfe. Die Revolutionären Streitkräfte Kolumbiens (FARC) gehören zu den bekanntesten linken Guerilla-Gruppen und sollen rund 17 000 Mitglieder haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%