Entgegen den Erwartungen
US-Börsen starten etwas leichter

Nach rund 15 Handelsminuten notierten sowohl der Dow-Jones-Index als auch der Nasdaq-Composite-Index im Minus.

Reuters NEW YORK. Die US-Börsen sind am Montag etwas leichter in den Handel gestartet. Nach rund 15 Handelsminuten notierte der 30 führende Industriewerte umfassende Dow-Jones-Index 0,2 % niedriger auf 10 969 Punkten. Auch die US-Hochtechnologiewerte mussten Verluste hinnehmen. Der Nasdaq-Composite-Index gab um 0,4 % auf 2907 Zähler nach. An der Wall Street standen 866 Gewinnern 1035 Verlierer gegebenüber bei 498 unveränderten Papieren. Händler hatten im Vorfeld der Eröffnung mit einer Rally an den Aktienbörsen gerechnet. Sie hatten zur Begründung ihrer Prognose auf die positiven richtungweisenden Terminkontrakte S&P und Nasdaq-100 und auf die Hoffnungen auf eine schnelle Lösung in dem seit fünf Wochen dauernden Kampf um die Position als neuer US-Präsident verwiesen.

Die Aktien des US-Chipherstellers Intel zählten mit einem Plus von 1,5 % auf 34-1/2 $ zu den Gewinnern. Einem Bericht des "Wall Street Journal" zufolge will Intel einen neuen ultraschnellen Chip auf den Markt bringen. Am Freitag waren die Dividendenpapiere von Intel trotz einer Umsatzwarnung des Unternehmens um 4,8 % auf 33-7/8 $ geklettert.

Der Dow-Jones-Index 30 führender Industriewerte hatte am Freitag 0,9 % fester auf 10 712,91 Zählern geschlossen. Der technologielastige Nasdaq-Composite-Index ging nach einer Kursrally 5,93 % höher bei 2916,02 Punkten aus dem Handel. Im bisherigen Jahresverlauf haben der Dow-Jones-Index 6,8 % und der Nasdaq-Composite-Index 28,3 % an Wert verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%