Archiv
Entrium-Aktie verschwindet vom Kurszettel

Die italienische Bank Bipop-Carire als neue Eigentümerin wird in Kürze die Aktie vom Neuen Markt nehmen.

adx BRESCIA. Die Aktien der Nürnberger Direktbank Entrium werden in Kürze nicht mehr am Neuen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. Dies teilte die neue Eigentümerin des Instituts, die italienische Bank Bipop SpA, -Carire am Dienstag in Brescia mit. Nach eigenen Angaben wird Bipop nach Ablauf des Umtauschangebots an die Entrium-Aktionäre über 99 Prozent der Unternehmensanteile halten. Nach dem Delisting am Neuen Markt werde Entrium für eine Übergangszeit am Geregelten Markt gehandelt, bevor das Papier gänzlich vom Kurszettel verschwindet.

Die Bipop-Carire steigerte ihren Nettogewinn im vergangenen Jahr um gut 30 Prozent auf 336 Millionen Euro (657 Millionen Mark). Bezogen auf die Marktkapitalisierung ist die italienische Direktbank nach eigenen Angaben das zweitgrößte Unternehmen am Neuen Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%