Entscheidung fällt Ende des Jahres
Allianz will möglicherweise Überschussbeteiligung senken

Nach der anhaltend schlechten Entwicklung an den Kapitalmärkten ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Allianz Lebensversicherungs AG ihre Überschussbeteiligung senken muss, nach den Angaben des deutschen Marktführers gestiegen.

Reuters MÜNCHEN. "Es ist wahrscheinlicher geworden, weil sich die Kapitalmärkte weiter schwach entwickelt haben", sagte ein Sprecher der Allianz Leben am Mittwoch. Nun müsse sich der zur Allianz Gruppe gehörende Lebensversicherer ernsthafte Gedanken machen. Eine Entscheidung werde aber wie geplant erst Ende des Jahres fallen. Allianz-Leben-Chef Gerhard Rupprecht hatte bereits im Juli angekündigt, eine Senkung der Überschussbeteiligung, die derzeit bei 6,8 % liegt, zu prüfen, wenn sich die Lage an den Börsen weiter verschlechtere. Seitdem sind die Aktienkurse weiter zurückgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%