Entscheidung nach Treffen mit Rumsfeld
Deutschland übernimmt Kommando am Horn von Afrika

Die deutsche Marine wird im internationalen Anti- Terror-Einsatz am Horn von Afrika das Flotten-Kommando übernehmen. Das habe Bundesverteidigungsminister Rudolf Scharping (SPD) nach seinen Gesprächen in den USA entschieden, teilte das Ministerium am Dienstag in Berlin mit.

dpa BERLIN. Die Marine werde den Oberbefehl vom nächst möglichen Zeitpunkt an - vermutlich Anfang Mai - bis zum 30. Oktober übernehmen. Eine abschließende Abstimmung mit den beteiligten Nationen sei für nächste Woche geplant. Zu den Kosten wurde nichts gesagt.

In den USA habe Scharping außerordentliche Wertschätzung für das Engagement der Bundeswehr im Kampf gegen den internationalen Terrorismus erfahren, hieß es. US-Militärs hatten vor Scharpings Reise nach Washington in der vergangenen Woche den Wunsch nach einer deutschen Führungsrolle der Marine im Anti-Terror-Kampf am Horn von Afrika geäußert.

Nach einem Treffen mit US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld hatte Scharping mitgeteilt, ein Beschluss werde fallen, wenn die "Umstände und Voraussetzungen" für ein solches Kommando geklärt seien.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%