Entscheidung über Verlängerung beim DEB im Sommer
Zach für Reduzierung der DEL-Ausländer

Bundestrainer Hans Zach hat eine weitere Reduzierung der Ausländerstellen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) vorgeschlagen. "Wir sollten unbedingt bis 2010 die Ausländer bis auf sechs pro Klub verringern", sagte Zach am Rande der Eishockey-WM in Tschechien.

HB PRAG. In der abgelaufenen Saison durften die DEL-Klubs jeweils zwölf Legionäre einsetzen, in der nächsten Spielzeit dürfen zwar weiter zwölf verpflichtet, aber nur elf pro Partie eingesetzt werden. Pro Jahr sollte das bisher erlaubte Kontingent jeweils um einen Spieler reduziert werden, schlug Zach vor. Als Vereinstrainer der Kölner Haie wäre der Bayer auch selbst betroffen, sollte sein Vorschlag umgesetzt werden.

Zach begründete seine Anregung mit dem Wunsch, den deutschen Nachwuchs stärker zu fördern und damit der Nationalmannschaft langfristig eine Basis für die Zugehörigkeit zur internationalen Erstklassigkeit zu verschaffen. "Nur wenn wir die Zahl der Ausländer weiter reduzieren, können wir uns mit der Nationalmannschaft auf hohem Niveau stabilisieren", erläuterte Zach. "Ich bin hundertprozentig überzeugt, dass dies auf Sicht dem deutschen Eishockey helfen würde." Ein Sinken des Niveaus in der DEL würde er in Kauf nehmen: "Der Fan sieht das sowieso nicht, der will seine Mannschaft siegen sehen. Vielleicht fallen dann ja auch wieder mehr Tore."

Der 55-Jährige kündigte ferner an, während der Sommermonate über eine Verlängerung seines Engagements als Bundestrainer zu entscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%