Enttäuschende Entwicklung beim deutsch-amerikanischen Autobauer
Banken senken Gewinnprognose für Daimler-Chrysler

Der Aktienkurs des deutsch-amerikanischen Autobauers knickt an der Börse ein. Die Bankgesellschaft Berlin stuft Daimler-Chrysler auf "halten" herunter, die Deutsche Bank ist "enttäuscht".

Reuters FRANKFURT. Nach der neuen Ertragsprognose von Daimler-Chrysler haben mehrere Investmentbanken ihre eigenen Gewinnschätzungen für den deutsch- amerikanischen Autobauer im laufenden Jahr gesenkt. Die Deutsche Bank teilte am Donnerstag mit, sie sehe den Gewinn je Aktie 2000 nun bei 5,00 Euro nach bislang 5,30 Euro. Die neue Daimler-Chrysler-Prognose eines operativen Gewinns 2000 von etwa 7 Mrd. Euro liege rund 700 Mill. Euro unter den bisherigen eigenen Analysten-Schätzungen und falle damit enttäuschend aus, hieß es unter anderem zur Begründung. Für 2001 bleibe die Schätzung bei 5,60 Euro je Aktie.

Die Bankgesellschaft Berlin teilte mit, für 2000 ihre Ergebnisschätzungen auf 4,53 von bislang 5,35 Euro je Aktie gesenkt zu haben. Im kommenden Jahr werde das Ergebnis je Aktie bei 5,39 Euro anstatt bei bislang angenommenen 6,09 Euro liegen. 2002 soll das Unternehmen den Schätzungen der Bank zufolge dann 5,40 Euro je Aktie anstatt zuvor anvisierter 6,17 Euro erzielen. Die Bankgesellschaft Berlin habe die Daimler-Chrysler-Aktie auf "halten" von zuvor "sector performer" heruntergestuft. Die Bank begründete ihre Neueinschätzung mit dem Rückgang des Betriebsgewinnes sowie mit dem Rückzug Tom Gales aus dem Daimler-Chysler-Vorstand. "Wir sehen dies negativ im Hinblick auf die weitere Entwicklung des Chrylser-Geschäfts und des Konzernklimas."

Die Daimler-Chrysler AG hatte am Mittwoch mitgeteilt, sie rechne wegen Ertragseinbußen ihrer US-Sparte in diesem Jahr mit einem deutlich niedrigeren Betriebsgewinn als 1999. Bereinigt um Einmaleffekte werde nun ein operativer Gewinn von etwa 7 Mrd. Euro erwartet, nach 10,3 Mrd. Euro im Vorjahr. Die Chrysler-Sparte werde für das dritte Quartal wegen schwieriger Marktbedingungen und Kosten für neue Fahrzeugmodelle einen Verlust ausweisen. Für das vierte Quartal werde bei Chrysler wieder ein Gewinn erwartet.

Der Kurs der Daimler-Chrysler-Aktie lag am Donnerstagmittag im Frankfurter Xetra-Handel drei Prozent unter Vortagesschluss bei 51,20 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%