Enttäuschende Geschäftsentwicklung
DG Bank stuft Rösch-Aktien auf "Verkaufen" herab

Das Kurspotenzial der Anteilsscheine des am Neuen Markt gelisteten Medizintechnikunternehmens betrage minus 20 %, teilte das Bankhaus am Montag in einer Kurzstudie mit.

rtr FRANKFURT. Die DG Bank hat die Aktien der Rösch Medizintechnik AG auf "Verkaufen" von zuvor "Akkumulieren" herab gestuft. Das Kurspotenzial der Anteilsscheine des am Neuen Markt gelisteten Medizintechnikunternehmens betrage minus 20 %, teilte das Bankhaus am Montag in einer Kurzstudie mit. Als Begründung für die Herabstufung nannten die Analysten die enttäuschende Geschäftsentwicklung der Gesellschaft.

Wegen der fehlenden Krankenkassenzulassung ihres nadelfreien Injektionssystems in Deutschland hatte Rösch vergangene Woche mitgeteilt, seine Prognosen für das Gesamtgeschäftsjahr 2000/2001 gesenkt zu haben. Die Rösch-Aktie legte am Montag bis zum Mittag in einem schwachen Gesamtmarkt mehr als vier Prozent auf 14,40 Euro zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%