Enttäuschende US-Konjunkturdaten
Euro klettert wieder über 1,08-Dollar

Nach enttäuschenden US-Konjunkturdaten hat sich der Euro am Rosenmontag über der Marke von 1,08 Dollar gehalten. Am Nachmittag kostete die europäische Gemeinschaftswährung in Frankfurt 1,0844 Dollar.

HB/dpa FRANKFURT/MAIN. Zwischenzeitlich war der Euro bereits mehrfach über die psychologisch wichtige 1,08-Dollar-Marke gestiegen aber im Verlauf wieder abgebröckelt. Die europäische Zentralbank (EZB) setzte den Referenzkurs am Mittag auf 1,0800 (Freitag: 1,0782) Dollar fest. Der Dollar kostete damit 0,9259 (0,9275) Euro.

Für den Devisen-Experten Patrik Laub von der Landesbank Hessen- Thüringen (Helaba) hält der "Schaukelmarkt mit geringen Umsätzen" weiter an. Der Euro pendele derzeit in einer sehr engen Handelsspanne zwischen 1,075 und 1,085 Dollar, sagte Laub. Im schwelenden Irak-Konflikt gebe es trotz der begonnenen Zerstörung irakischer Raketen und der Weigerung der Türkei, US-Truppen ins Land zu lassen, nach wie vor keine fundamentalen Neuigkeiten. Es fehle an eindeutigen Signalen. Deshalb halte sich jeder mit Engagements zurück, sagte Laub.

Die jüngsten Konjunktursignale aus den USA sind unterdessen gedämpft. Der US-Einkaufsmanagerindex ISM für das verarbeitende Gewerbe ist im Februar überraschend deutlich gesunken, deutet aber weiter eine Belebung im verarbeitenden Gewerbe an. Der Index sank um 3,4 Punkte auf 50,5 Punkte. Volkswirte hatten im Durchschnitt einen wesentlich geringeren Rückgang erwartet. Auch bei den US- Konsumausgaben im Januar gab es eine leicht negative Überraschung. Die Konsumausgaben der privaten Haushalte sind im Januar um 0,1 % gesunken. Volkswirte hatten hingegen einen leichten Zuwachs erwartet.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,6853 (0,6842) britische Pfund, 127,42 (127,32) japanische Yen und 1,4621 (1,4629) Schweizer Franken fest. Die Feinunze Gold wurde in London mit 345,50 (347,45) notiert. Der Kilobarren Gold kostete 10 385 (Freitag: 10 390) Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%