Enttäuschung über Konjunkturpaket
Nikkei zum Wochenstart um 4 Prozent eingebrochen

Nur einmal hat der Nikkei in diesem Jahr bereits so viel verloren. Händler machten Enttäuschung über das Konjunkturprogramm der Regierung für fallende Kurse verantwortlich.

dpa TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio ist am Montag eingebrochen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte stürzte um massive 4,0 % ab. Zum Handelsschluss ging das fernöstliche Börsenbarometer mit einem Verlust von 542,00 Punkten bei 12 841,76 Punkten aus dem Markt. Das ist der zweithöchste Punktverlust in diesem Jahr. Händler nannten als Gründe die Enttäuschung über das von der japanischen Regierung am vergangenen Freitag vorgelegte Not-Konjunkturpaket sowie die negative Vorgabe der Wall Street.

Der marktbreitere Topix verlor mit 2,4 % etwas weniger als der Nikkei und verbuchte zum Schluss einen Verlust von 31,33 Punkten beim Stand von 1 282,43 Zählern.

Der Dollar notierte um 15.00 Uhr Ortszeit schwächer mit 124,86-89 Yen nach 125,17-20 Yen am Freitag. Der Euro wurde fester mit 0,9020-26 Dollar notiert nach 0,8965-75 Dollar am Freitag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%