Enttäuschung über neuen Finanzminister
Tokioter Börse schließt fester

Nach der Wahl des neuen Regierungschefs Koizumi legte der Nikkei zunächst kräftig zu. In der letzten handelsstude gab er einen teil seiner Gewinne aber wieder ab und schloss 1,1 Prozent im Plus.

dpa TOKIO. Die asiatische Leitbörse in Tokio hat am Donnerstag fest geschlossen. Der Nikkei-Index für 225 führende Werte notierte zum Schluss ein Plus von 145,53 Punkten oder 1,1 Prozent und ging beim Stand von 13 973,03 Zählern aus dem Markt. In der letzten Handelsstunde hatte das Börsenbarometer jedoch deutlich nachgegeben, nachdem es zuvor über die Marke von 14 000 Punkte geklettert war.

Finanztitel zogen starkes Kaufinteresse auf sich, darunter Mizuho und UFJ. Hochtechnologiewerte zeigten sich ebenfalls in fester Verfassung, darunter Sony und NEC.

Aus Enttäuschung über Medienberichte, wonach der bereits 79-jährige frühere Regierungssprecher Masajuro Shiokawa Japans neuer Finanzminister werden soll, sackte auch der Yen zum Dollar ab. Um 15 Uhr Ortszeit notierte die US-Währung mit 122,46-49 Yen, nachdem sie am Vortag noch 122,18-21 Yen gekostet hatte. Am Donnerstag war der Reformer Junichiro Koizumi Japans neuer Regierungschef geworden.

Der Euro wurde derweil fester mit 0,8965-75 Dollar notiert nach 0,8935-45 Dollar am Vortag.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%