Entwarnung für Albelda
Spanien bangt um Stürmer Morientes

Morientes verletzte sich bei einem Zweikampf mit Hierro. Er wurde auf dem Spielfeld behandelt und humpelte anschließend mit einem Eisbeutel um seinen Knöchel vom Platz.

rtr ULSAN. Der Einsatz von Spaniens Stürmer-Star Fernando Morientes im WM-Auftaktspiel gegen Slowenien am kommenden Sonntag ist ungewiss. Der 26-Jährige knickte am Dienstag im Training mit seinem rechten Fuß um. Eine erste Untersuchung habe zwar ergeben, dass die Verletzung wohl nicht so schlimm sei, sagte Spaniens Mannschaftsarzt Juan Jose Ramos im südkoreanischen Ulsan. "Doch die nächsten 24 Stunden müssen wir vorsichtig sein, weil man bei dieser Art von Verletzung manchmal lange warten muss, ehe man etwas sagen kann."

Morientes zog sich die Verletzung bei einem Zweikampf mit Mannschaftskapitän Fernando Hierro zu. Morientes wurde auf dem Spielfeld behandelt und humpelte anschließend mit einem Eisbeutel um seinen Knöchel vom Platz. Am Nachmittagstraining nahm der Spieler von Champions-League-Sieger Real Madrid nicht teil. Entwarnung gab der Arzt hingegen für Mittelfeldspieler David Albelda. Der 24-Jährige vom spanischen Meister FC Valencia hatte zuletzt über Leistenprobleme geklagt. "Bei Albelda ist alles in Ordnung", sagte Ramos. "Er hat genau so intensiv wie seine Kollegen trainiert und keine Beschwerden gehabt." Nach Slowenien trifft Spanien bei der WM in Japan und Südkorea in den Vorrundenspielen der Gruppe B auf Paraguay und Südafrika.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%