Entwicklung schwer vorherzusehen
Händler sehen Neuen Markt kaum verändert

Nach der deutlichen Erholung im Sog einer festeren Tendenz an der US-Technologiebörse Nasdaq am Vortag wird der Neue Markt nach Händlereinschätzung am Freitag zunächst kaum verändert bis gut behauptet in den Handel starten.

Reuters FRANKFURT. "Die weitere Entwicklung ist heute schwer vorherzusehen", sagte ein Händler. Nach zwei Tagen der Erholung sei die Stimmung einerseits wieder ein wenig besser. Andererseits reiße die Serie negativer Meldungen nicht ab. In der Nacht hatte der Internet-Dienstleister Kabel New Media einen vorläufigen Zahlungsstopp angekündigt. Außerdem könnten die Titel der Comroad AG im Mittelpunkt des Anlegerinteresses stehen.

Das Handelshaus Lang & Schwarz berechnete gegen 8.30 Uhr MESZ den alle Werte umfassenden Nemax-All-Share-Index mit 1 469 Punkten (Vortag 1470) und den Nemax50 der wichtigsten Werte mit 1 417 Zählern (1410). Die Citibank ermittelte im vorbörslichen Handel einen Nemax50-Stand von 1 415 Punkten. Am Vortag hatten beide Indizes deutlich zulegen können. Der All-Share-Index stieg um 2,6 %, der Auswahlindex gewann 3,7 %. Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte am Donnerstag den Handel 2,44 % fester bei 2 125 Zählern verlassen. Händler sagten, Schwung habe der Markt durch neue Hoffnung auf eine baldige Konjunkturerholung nach der Leitzinssenkung in den USA und die Revision des Kartellverfahrens gegen den Software-Hersteller Microsoft bekommen.

40 bis 50 % leichter tendierten im vorbörslichen Handel die Papiere der Kabel New Media AG. Der Internet-Dienstleister hatte am Vorabend einen vorläufigen Zahlungsstopp angekündigt. Zuvor seien Gespräche mit einem potenziellen Beteiligungsinteressenten abgebrochen worden.

Jeweils fünf Prozent fester präsentierten sich in der Vorbörse die Anteilsscheine von Onvista und Comroad. Onvista, ein Anbieter von Finanzinformationen im Internet, hatte am Morgen angesichts den niedrigen Kursniveaus den Rückkauf eigener Aktien angekündigt. Der im Nemax50 gelistete Telematik-Anbieter Comroad hatte am Morgen bekannt gegeben, sich mit 25 % an der Socratec GmbH, einem Anbieter von Spezialanwendungen für die Verkehrstelematik, zu beteiligen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%