Entwicklung von biotechnologischen Verfahren
Girindus erhält Zuschüsse von Nordrhein-Westfalen

Reuters BENSBERG. Das Biotechnologieunternehmen Girindus hat eigenen Angaben zufolge vom Bundesland Nordrhein-Westfalen Zuschüsse in Höhe von 9,4 Millionen DM zur Entwicklung biotechnologischer Verfahren erhalten.

Die am Neuen Markt notierte Gesellschaft teilte am Donnerstag in Bensberg mit, sie werde bis 2002 voraussichtlich 24 Millionen DM in biotechnologische Verfahren zur Herstellung von Arzneimittelwirkstoffen investieren. Nordrhein-Westfalen werde die entsprechenden Projekte bezuschussen.

Den Angaben zufolge werden unter anderem Projekte zur Vereinfachung der Herstellung pharmazeutisch wirksamer Substanzen durch Kombination mikrobiologischer, enzymatischer und chemischer Verfahren gefördert. Außerdem würden Verfahren der gentechnischen Modifizierung von Mikroorganismen zur erleichterten Aufarbeitung biotechnologisch hergestellter Wirkstoffe entwickelt.

Die Entwicklung der Methoden erfolge in enger Zusammenarbeit mit Universitäten und Forschungsinstituten insbesondere in Nordrhein-Westfalen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%