Entwicklung von Germanwings liegt angeblich im Plan
Eurowings will Kosten um sieben Prozent senken

Die Regionalfluggesellschaft Eurowings will ihre Ausgaben im laufenden Jahr um sieben Prozent senken. Die Kosten je angebotenem Sitzkilometer sollen bis zum Jahresende von 18,4 auf 17,1 Cents gesenkt werden.

HB/dpa DORTMUND. Die bisherige Geschäftsentwicklung sei aber positiv, sagte am Dienstag ein Unternehmenssprecher in Dortmund. Im vergangenen Jahr habe Eurowings die Passagierzahlen um 6,5 Prozent auf 3,8 Millionen gesteigert und Gewinn gemacht, betonte der Sprecher.

Für die kommenden Jahre kündigte Eurowings die vollständige Umstellung der Flotte auf Jets an. Turboprop-Maschinen sollen ausgemustert werden. Dieser Prozess werde Jahre in Anspruch nehmen.

Die Entwicklung der Billigfluglinie Germanwings, einer hundertprozentigen Eurowingstochter, liegt laut Muttergesellschaft im Plan. Germanwings wolle sogar noch weitere Ziele im Mittelmeerraum anfliegen. Genaue Zahlen zu Eurowings und Germanwings will das Unternehmen bei der Bilanzvorstellung im Mai vorlegen. Die Lufthansa ist mit 24,9 Prozent an Eurowings beteiligt und hält eine Option, den Anteil bis Ende 2003 auf 49 Prozent auszubauen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%