Entwicklungen bei der Kirch-Gruppe seien verantwortlich
EM.TV legt Zahlen wieder mit Verspätung vor

Der angeschlagene Medienkonzern EM.TV kann die Frist für die Vorlage seiner Geschäftszahlen wieder nicht einhalten. Die Börse habe bereits einer einmonatigen Verlängerung der Frist bis zum 29. April zugestimmt, teilte EM.TV mit.

dpa MÜNCHEN. EM.TV begründete die Verzögerung mit aktuellen Ereignissen außerhalb des Einflussbereichs der Gesellschaft. Auf Grund dieser Entwicklungen seien weitere Bewertungsarbeiten, insbesondere bei dem Joint-Venture mit der Kirch-Gruppe, Junior TV, notwendig.

EM.TV hatte seine Zahlen im vergangenen Jahr nur einmal rechtzeitig vorgelegt und drei Tage später einen Fehler in der Buchhaltung einräumen müssen. Im ersten Quartal hatte das Unternehmen wegen der verspäteten Vorlage der Zahlen ein Strafgeld in Höhe von 60 000 Euro zahlen müssen. Den Halbjahresbericht legte das Unternehmen mit einer Ausnahmegenehmigung der Deutschen Börse ebenfalls verspätet vor. Die Neun-Monatszahlen musste EM.TV wegen einer Fehlbuchung korrigieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%