Archiv
Eon Energie erhält Zuschlag für Beteiligung an EMR

Reuters MÜNCHEN. Der Energiekonzern Eon Energie hat den Zuschlag für die Übernahme von 25,1 % der Elektrizitätswerke Minden-Ravensburg (EMR) erhalten. Der Kaufpreis betrage 260 Mill. DM, teilte die Gesellschaft am Montag in München mit. Eon Energie übernehme damit die Rolle eines strategischen Partners. Beide Unternehmen wollten bei Energieerzeugung, Vertrieb und Entsorgung eng zusammen arbeiten. 1999 habe EMR mit rund 940 Mitarbeitern eine Umsatz von 514 Mill. DM erwirtschaftet. Insgesamt seien im Vorjahr etwa 2,7 Mrd. Kilowattstunden Strom an rund 285 000 Kunden ausgeliefert worden.

Im Entsorgungsbereich wollten die künftigen Partner ein bundesweit operierendes Kompetenzzentrum aufbauen, hieß es weiter. In diesem sollte die Aktivitäten im Bereich Abfallwirtschaft der Eon Kraftwerke, der Recon Stoffstrommanagement und der EMR-Tochter KSE/Energos Deutschland zusammengelegt werden.

Der Zuschlag sei ein wichtiger Schritt zur Gestaltung eines regionalen Energieverbunds in Ostwestfalen-Lippe, teilte Eon Energie mit. Die Gesellschaft ist nach eigenen Angaben bereits mit 54,7 % an der Paderborner Pesa beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%