Archiv
Eon erwartet keine Auswirkungen durch Regulierung der Energiemärkte

Der Energieversorger Eon erwartet aus der Regulierung des deutschen Strom- und Gasmarktes keine Auswirkungen auf sein Ergebnis.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Energieversorger Eon erwartet aus der Regulierung des deutschen Strom- und Gasmarktes keine Auswirkungen auf sein Ergebnis. Mögliche Einflüsse aus der Regulierung seien bereits in die Finanzplanung für dieses und das kommendes Jahr eingearbeitet, sagte Vorstandschef Wulf Bernotat am Donnerstag auf einer Telefonkonferenz.

Eon habe seine Netznutzungsgebühren im August nicht erhöht und auch für das kommende Jahr seine Anhebung geplant. "Deshalb werden wir, wenn das Gesetz so in Kraft tritt, keiner rückwirkenden Überprüfung der Erhöhung von Netznutzungsgebühren unterliegen", sagte Bernotat. Die RWE AG hatte am Dienstag eingeräumt, dass die Regulierung den Gewinn negativ beeinflussen werde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%