Eon hält an dem Logistikkonzern 65,5 %
Aktie unter der Lupe: Stinnes

Die Düsseldorfer Eon will sich auf das Geschäft mit Strom und Gas konzentrieren. Deshalb stehen die Mehrheitsbeteiligungen an der Chemietochter Degussa und dem Logistikkonzern Stinnes zum Verkauf. Als Interessenten für Stinnes gelten der US-Logistikkonzern UPS und die Schweizer Kühne & Nagel.

DÜSSELDORF. Die Neuordnung der Energiewirtschaft rückt auch einen Logistikwert in den Mittelpunkt: Die Aktie der Stinnes AG. Denn die Düsseldorfer Eon, Muttergesellschaft von Stinnes, will sich auf das Geschäft mit Strom und Gas konzentrieren. Dazu fehlt Eon aber noch die Mehrheit an der Ruhrgas. Die kann Eon von der RAG (Ruhrkohle) aber nur gegen einen Tausch erhalten, da bei einem Bargeschäft staatliche Kohlesubventionen zurückgezahlt werden müssten. Stinnes gilt neben dem Chemiekonzern Degussa und dem Immobilienunternehmen Viterra als möglicher Kandidat von Eon für das Tauschgeschäft mit der RAG (Ruhrkohle). Eon hält an Stinnes 65,5 % und an Degussa 64,6 % der Anteile.

Degussa und Viterra bieten sich eher an

Analysten glauben allerdings nicht, dass Stinnes dabei erste Wahl ist. Degussa und insbesondere Viterra böten sich eher für das Tauschgeschäft mit der RAG an. Denn mit Rütgers, einem Hersteller von Kunststoffen und Spezialchemie, besitzt die RAG bereits einen Chemiekonzern. Auch im Immobiliengeschäft ist die RAG bereits tätig. Analysten rechnen daher eher mit einer Zweit- oder Drittplatzierung der Stinnes-Beteiligung an der Börse.

Doch auch der Verkauf an Wettbewerber oder einen Finanzinvestor wird nicht ausgeschlossen. ABN Amro erwartet, dass noch in diesem Jahr eine Entscheidung fällt. Während die BHF-Bank den Verkauf an einen Finanzinvestor für wahrscheinlicher hält, kann sich die Hypo-Vereinsbank eher einen industriellen Investor aus der Logistikbranche als Käufer vorstellen.

Als Interessenten ins Spiel gebracht werden der US-Expressdienstleister UPS und die Schweizer Kühne & Nagel. "Das Hauptaugenmerk der Investoren gilt dem europäischen Landverkehr der Stinnes-Tochter Schenker. Deren Netzwerk dürfte eine hohe Prämie rechtfertigen", meinen die Experten der Hypo-Vereinsbank. Kartellrechtliche Probleme erwarten die Analysten angesichts eines stark fragmentierten Marktes nicht. Im europäischen Landverkehr entfällt auf die sechs größten Anbieter ein Marktanteil von 8,4 %, in der Luftfracht sind es knapp 28 % und in der Seefracht rund 17 %.

Plausibel wäre das Geschäft: UPS will sein Engagement in Europa verstärken und in das Logistikgeschäft vordringen. Mit der Übernahme von Schenker wäre UPS der Deutsche Post-Tochter Danzas im europäischen Landverkehr ebenbürtig. Danzas und Schenker halten einen Marktanteil von jeweils 2,2 %. UPS werde immer genannt, wenn es um Übernahmen im Transportgeschäft geht, sagte ein UPS-Sprecher. Zu Spekulationen wollte er keine Stellung nehmen.

Die Gerüchte kursieren

Für Kühne & Nagel spricht, dass das Unternehmen mit führenden Positionen in der Luft- und Seefracht - mit Marktanteilen von 3,6 bzw. 5 % - nicht über ein Landtransport-Netz verfügt. Mit Schenker würde sich dies schlagartig ändern. Die Schweizer wären dann als Komplettanbieter nicht nur führend im europäischen Landverkehr. Auch die starke Stellung in der Luftfracht könnte Kühne & Nagel so ausbauen, in der Seefracht würde das Unternehmen mit 7,8 % Marktanteil zum führenden Anbieter aufrücken. "Natürlich diskutiert man bei uns darüber, wenn eine Firma wie Schenker zum Kauf ansteht", sagte eine Sprecherin von Kühne & Nagel. Doch kursierten auch viele Gerüchte.

Ein Stinnes-Sprecher wollte die Spekulationen nicht kommentieren und verwies auf den Mutterkonzern. Ein Eon-Sprecher sagte, dass der Konzern Gerüchte grundsätzlich nicht kommentiere.

Indessen wird damit gerechnet, dass sich Eon noch in diesem Jahr zu den Plänen äußern wird. Stinnes hat nach vorläufigen Angaben das Ergebnisziel 2001 erreicht, den Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) um 25 % auf 315 Mill. Euro zu steigern. Der Umsatz ist um 10 % auf über 12 Mrd. Euro gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%