Archiv
Eon steigert Zwischenergebnis deutlich

Die Eon AG hat ihren Konzerngewinn vor Steuern in den ersten neun Monaten 2000 um 55 % auf 7,07 (VJ 4,561) Mrd. Euro gesteigert. Der Überschuss nach Steuern und Anteilen Dritter legte um 27 % auf 3,708 (2,915) Mrd. Euro zu, teilte Eon am Donnerstag vor Beginn seiner Herbst-Pressekonferenz in Düsseldorf mit.

Reuters DÜSSELDORF. Der Umsatz des Chemie- und Energiekonzerns verbesserte sich um 40 % auf 69,855 (50,02) Mrd. Euro. Für das Gesamtjahr 2000 prognostizierte Eon ein Ergebnis vor Steuern, dass "ganz erheblich über dem des Vorjahres liegen" wird. Im kommenden Jahr wird mit einer "beträchtlichen Steigerung des Konzern-Betriebsergebnisses gerechnet".

Die aus der Fusion von Veba und Viag entstandene Eon hat ihre Zahlen für den Neun-Monats-Zeitraum als konsolidierte Proforma-Zahlen nach US-GAAP berechnet. Nur so seien die Zahlen von 2000 und 1999 miteinander vergleichbar, hieß es.

Einbußen musste Eon beim Betriebsergebnis hinnehmen, das sich um neun Prozent auf 1,895 (2,073) Mrd. Euro verschlechterte. Für das Gesamtjahr rechnet Eon beim Betriebsergebnis mit einer leichten Verbesserung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%