Archiv
Eon übernimmt Mehrheit der Gassparte von MOL in Ungarn

Der Düsseldorfer Energiekonzern Eon beteiligt sich mehrheitlich am Gasgeschäft des größten ungarischen Gas- und Ölunternehmens MOL.

dpa-afx DÜSSELDORF. Der Düsseldorfer Energiekonzern Eon beteiligt sich mehrheitlich am Gasgeschäft des größten ungarischen Gas- und Ölunternehmens MOL. Eon Ruhrgas erwerbe je 75 Prozent an den MOL-Gesellschaften für Gashandel und Gasspeicherung sowie 50 Prozent an einer Gasimportgesellschaft, teilte Eon am Donnerstagabend mit.

Zudem habe MOL die Option, Anteile am Gastransportgeschäft von bis zu 75 Prozent (minus eine Aktie) abzugeben. Das Transaktionsvolumen beträgt insgesamt bis zu 2,1 Mrd. Euro. Darin seien Gesellschafterdarlehen und weitere Optionen zur Abgabe der restlichen MOL-Anteile an Speicherung und Gashandel enthalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%