Eon verkauft Aral
Deutsche Aktien starten leichter in die neue Handelswoche

Die deutschen Standardwerte im Dax sind am Montag leichter in die neue Börsenwoche gestartet.

dpa-afx FRANKFURT. Wenige Minuten nach Eröffnung stand der Dax bei 5 917,99 Punkten. Das ist ein Abschlag von 0,37 %.

Doch die Hoffnung auf steigende Kurse währte nicht lange: Die 50 größten Werte des Wachtumssegment gaben zuletzt um 0,05 % auf 1 228,79 Punkte nach. Die Kurse der 70 mittleren Werte im MDax stiegen dagegen um 0,40 % auf 4 730,94 Zähler.

Zu den Verlierern gehörten die Papiere der Dresdner Bank und des Versicherers Allianz. Die Allianz hat sich nach eigenen Angaben nach Ablauf des Übernahmeangebots an die Aktionäre der Dresdner Bank mehr als 95 % an der drittgrößten deutschen Bank gesichert. Dresdner-Papiere verbuchten mit einem Minus von mehr als drei Prozent auf 46,40 ? die größten Abschläge. Allianz-Titel verbilligten sich um 0,75 % auf 318,80 ?.

Leichte Gewinne verzeichneten die Papiere von Eon, die um 0,3 % auf 63,90 ? zulegten. Der britische Mineralölkonzern BP will die zu Eon gehörende Veba Oel AG mit dem Tankstellennetz Aral übernehmen und könnte damit nach eigenen Angaben zum Marktführer im Geschäft mit Kraftstoffen in Deutschland aufsteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%