Eon weiter zu Gespächen bereit
Eon: Einstieg in polnische Versorgergruppe gescheitert

Die Übernahme einer Gruppe von acht polnischen Regionalversorgern durch den Eon-Konzern ist vorerst gescheitert. Ein Sprecher der Münchener Eon Energie AG bestätigte am Dienstag, dass die Gespräche ohne Erfolg geblieben seien.

vwd DÜSSELDORF. Eon hatte - zusammen mit der Fürstenwalder Tochter e.dis - rund einen Monat lang exklusiv über den Kauf von 60 Prozent an der so genannten G-8-Gruppe mit dem Schatzministerium in Warschau verhandelt. Der Eon Energie-Sprecher bedauerte, dass es keine Einigung gegeben habe. Eon sei aber bereit, die Gespräche wieder aufzunehmen, falls sich die Möglichkeit hierzu ergebe, sagte er.

In Warschau hieß es hierzu aus informierten Kreisen, die polnische Regierung habe in dem Privatisierungsverfahren das von Eon deutlich abgesenkte Gebot nicht akzeptieren wollen. Die acht Regionalversorger sind vor allem in Nord- und Mittel-Polen aktiv und verbuchten im vergangenen Jahr mit der Versorgung von 2,5 Millionen Kunden einen Umsatz von rund einer Mrd. Euro. Die Unternehmen kommen dabei in Polen auf einen Marktanteil von 17 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%