Epcos bewegt sich gegen den Trend bei Technologietiteln
Dax folgt der Nasdaq nach unten

Aktien von SAP waren gemeinsam mit Daimler-Chrysler die schwächsten Werte im Dax.

dpa FRANKFURT/MAIN. Die deutsche Wertpapierbörse ist am Freitag den nur schwachen Vorgaben aus den USA gefolgt und befand sich im Rückwärtsgang. Der Dax verlor zuletzt 0,49 % und sank auf 6 808,08 Punkte. Am Neuen Markt lag der Nemax 50 (Performance-Index) um 2,42 % tiefer bei 3 682,24 Punkten. Der MDax aus 70 mittelgroßen Werten gab um 0,14 % auf 4 900,12 Zähler nach. Die US-Technologiebörse Nasdaq hatte am Donnerstag um mehr als vier Prozent schwächer geschlossen und belastete damit besonders deutsche Technologietitel.

Aktien von SAP waren gemeinsam mit Daimler-Chrysler die schwächsten Werte im Dax. Der Kurs von SAP sank zuletzt um 1,80 % auf 195,75 Euro. Daimler-Chrysler gab um 1,89 % auf 49,49 Punkte nach. Der deutsch-amerikanische Automobilkonzern hat im dritten Quartal dieses Jahres deutlich weniger Gewinne als im Vorjahr eingefahren. Vor allem die Geschäftsfelder Chrysler und Dienstleistungen waren dafür verantwortlich, hieß es aus Stuttgart.

Gegen den schwachen Trend bei Technologieaktien im Dax fester war hingegen das Papier von Epcos . Der Wert gewann 4,08 % auf 93,40 Euro und führte den Index damit an. Diese Kursgewinne erklärte ein Händler in Frankfurt mit der Aufnahme der Siemens-Tochter in den Morgan Stanley Dean Witter-Weltindex namens MSCI. Auch andere deutsche Werte, die ab 30. November im MSCI geführt werden wie der Herrenausstatter Boss, verzeichneten gegen den Trend starke Gewinne. Boss gewannen im MDax 6,19 % auf 343,00 Euro. Der Logistikdienstleister D.Logistics gewann im ausgeprägt schwachen Nemax 5,38 % auf 39,00 Euro hinzu.

Nur wenig Bewegung gab es am Rentenmarkt. Der Bund Future stieg um 0,1 % auf 105,88 Punkte. Der Rentenmarktindex REX stieg um 0,1 % auf 110,57 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%