Epcos sind Tagesverlierer
Dax geht kaum verändert ins Wochenende

Kaum verändert haben die Notierungen am deutschen Aktienmarkt am Freitag geschlossen. Der Dax schloss mit plus 1,91 auf 6 125,17 Punkte praktisch auf Vortagesniveau. Die US-Konjunkturdaten am Nachmittag hatten Händlern zufolge kurzfristig "richtig Schwung" in den Markt gebracht.

vwd FRANKFURT. Zuerst legten die Aktien nach den besser als erwartet ausgefallen Arbeitsmarktdaten zu. Kurze Zeit später drehte die Stimmung jedoch wieder, da der Index der US-Einkaufsmanager unter den Prognosen ausgefallen war. Sehr hohe Umsätze wurden bei Bank- und Versicherungstiteln gesehen, gefolgt von Technologiewerten. Dabei verloren die Technologieaktien am deutlichsten, während sich die Versorger als Tagesgewinner zeigten.

Bei den einzelnen Titeln führten Degussa die Gewinnerliste an, wogegen Epcos ab stärksten abgaben. Für Technologiewerte sei die Stimmung verdorben, hieß es im Handel. Die nachbörsliche Umsatzwarnung des US-Bauteile- und Halbleiterproduzenten Altera habe den Sektor belastet. Auch die negativen Kommentare der Deutschen Bank, die diesen Sektor zurückstufte, habe für Druck gesorgt, sagten Händler. Marktteilnehmer sahen zudem "Zweifel am generellen Wachstumspfad der Branche" zurückkehren. Der in der kommenden Woche erwartete Höhepunkt der Gewinnwarnungssaison in den USA habe zudem für Verunsicherung am Markt gesorgt, hieß es weiter.

Im Technologiebereich gaben Epcos 2,6 % auf glatt 70,60 EUR ab, Siemens verloren 2,3 % auf 82,78 EUR, Infineon fielen um 1,3 % auf 40,39 EUR. SAP verbilligten sich um 2,2 % auf 164,25 EUR. Der Versicherungswerte tendierten fester. Allianz stützten durch kräftige Kursgewinne den Dax und legten um 2,3 % auf 337,88 EUR zu. Händler vermuteten, dass "noch einige potenzielle Hochstufungen über Allianz" hingen. Auch Münchener Rück profitierten von der guten Stimmung für Versicherer und verteuerten sich um 0,8 % auf 325,78 EUR.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%