Epcos unter Druck
Deutsche Aktien bei geringen Umsätzen im Plus

Die Titel der Siemens-Familie geben zu Handelsbeginn nach. Auch SAP verliert. Nur die T-Aktie stemmt sich gegen den Trend bei den Technologie-Aktien und kann ein Plus verzeichnen.

rtr FRANKFURT. Die deutschen Aktien sind am Donnerstag bei geringen Umsätzen orientierungslos in den Handel gestartet, wobei die Titel von Epcos im Dax die Liste der Verlierer anführten. Der Deutsche Aktienindex notierte wenige Minuten nach Handelsauftakt um 0,08 % höher auf 6 220 Punkten. Händler sagten, das Geschehen spiele sich am Feiertag bei äußerst geringen Umsätzen ab.

Die Aktien des Bauelemente-Herstellers Epcos gaben um 1,9 % auf 76 ? nach, was Händler auf eine nach unten korrigierte Gewinnprognose des US-Konkurrenten Sawtek sowie schwache Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq zurückführten. Die Titel von Infineon und SAP verloren um 1,16 und 0,63 %. Siemens rutschten um 0,4 %.

Als einziger der im Dax vertretenen Technologiewerte konnten sich die Anteilsscheine der Deutschen Telekom mit einem Plus von rund 0,87 % gegen den Trend stemmen. Mit rund 260 000 gehandelten Papieren fiel der Umsatz bei dem Papier im Vergleich zu einem normalen Handelstag zunächst sehr gering aus.

Am Neuen Markt gaben die Kurse nach. Der Nemax-All-Share Index fiel um 0,44 % auf 18 87 Zähler und der Nemax-50 um 0,5 % auf 1 867 Punkte. Der M-Dax für die mittelgroßen Werte notierte wenige Minuten nach Handelsbeginn kaum verändert zu seinem Vortagesschluss bei 4747 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%