Epidemie seit Mitte Oktober
Zahl der Ebola-Toten in Uganda steigt auf 149

ap KAMPALA. Die Zahl der Ebola-Toten in Uganda hat sich auf 149 erhöht. Das Gesundheitsministerium teilte in einer Erklärung am Dienstag mit, dass vier weitere Personen an dem tödlichen Ebola-Virus in Gulu gestorben seien. 26 unter Beobachtung stehende Personen werden in Gulu behandelt und drei weitere infizierte Patienten in Masindi. In Gulu war Mitte Oktober der erste Fall bekannt geworden.

Bis jetzt haben sich 361 Personen mit dem tödlichen Fieber, für das es derzeit keine Heilung gibt, angesteckt. Unter den Verstorbenen befinden sich auch zehn Krankenschwestern, die Virus-Opfer in Gulu behandelten, teilte Dr. Alex Opio, Assistent des Beauftragten für nationale Krankheitskontrolle des Gesundheitsministeriums, mit. Die Regierung riet den Anwohnern in den betroffenen Gegenden, außerhäusliche Aktivitäten auf ein Minimum zu reduzieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%