„Er muss nur die Bälle festhalten, dann gibt es keine Diskussionen“
Beckenbauer kontert Kahn

Der Untertan hat aufgemuckt und möglicherweise einen Klimawechsel im Verhältnis zum Kaiser heraufbeschworen: Beckenbauer reagiert jedenfalls empfindlich auf die Zweifel des Nationaltorhüters an seinem Urteilsvermögen.

HB YOKOHAMA. Franz Beckenbauer hat die von Oliver Kahn geäußerten Zweifel an seinem Urteilsvermögen zurückgewiesen und seinerseits das verbale Vorpreschen des Nationaltorhüters kritisiert. "Die Empfindlichkeiten der Menschen kennt keine Grenzen", kommentierte der "Kaiser" am Donnerstag in Yokohama verärgert das Vorgehen Kahns, nachdem er zuvor mit dem Schlussmann im Quartier der deutschen Mannschaft zusammengetroffen war. "Er muss nur die Bälle festhalten, dann gibt es keine Diskussionen", sagte Beckenbauer.

Der 35 Jahre alte Kahn hatte sich am Dienstag in einer Pressekonferenz in Yokohama darüber beschwert, dass Beckenbauer nach seinem Patzer am Samstag beim 2:2 gegen den VfB Stuttgart eine Altersdiskussion in Gang gesetzt hatte. Der Vorsitzende des Organisationskomitees für die Weltmeisterschaft 2006 sei vielleicht zu beschäftigt, um die aktuelle Situation beurteilen zu können, meinte Kahn.

"Ich bin sehr beschäftigt, aber ich kann noch erkennen, wenn einer den Ball fallen lässt", entgegnete Beckenbauer. Auch könne er den Alterungsprozess eines Profis gut beurteilen, schließlich habe er seine Karriere erst mit 38 beendet: "Da kommt man nicht mehr so schnell auf die Beine, reagiert nicht mehr so fix." Ungeachtet dessen sei Kahn für ihn "weiter der beste Torhüter, den wir haben".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%