Archiv
Erbschaftsteuer selber berechnen

Wer im Erbfall selber die Höhe der fälligen Steuer berechnen möchte, kann jetzt auf den Online-Rechner der Oberfinanzdirektion Hannover zurückgreifen.

ddp/vwd HANNOVER. Die Freude über das Erbe wird so manches Mal von dem Ärger mit dem Finanzamt getrübt. Die Frage, ob und in welcher Höhe Erbschaftsteuer zu entrichten ist, richtet sich nach dem Wert des Erwerbs einerseits und andererseits nach dem Verwandtschaftsverhältnis zum Erblasser. Als steuerpflichtiger Erwerb gilt die so genannte Bereicherung des Erwerbers, das ist der Netto-Wert des erworbenen Vermögens abzüglich möglicher Freibeträge. Die Bewertung erfolgt grundsätzlich mit dem gemeinen Wert (Verkehrswert).

Aber: Bei der Wertermittlung gelten für den Grundbesitz Besonderheiten. Insbesondere wurde durch das Jahressteuergesetz 1997 die Bewertung des Grundbesitzes für Erbschaftsteuerzwecke ab 1. Januar 1996 neu geregelt.

Wer im Erbfall selber die Höhe der fälligen Steuer berechnen möchte, kann jetzt auf den Online-Rechner der Oberfinanzdirektion Hannover zurückgreifen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%