Archiv
Erdbeben erschüttert Südjapan und Taiwan

Berichte über Verletzte gab es zunächst nicht. Das Beben löste mehrere kleine Flutwellen aus, hieß es weiter.

ap TOKIO/TAIPEH. Ein starkes Erdbeben hat am Dienstag Taiwan und den Süden von Japan erschüttert. Das Beben erreichte nach vorläufigen Berechnungen die Stärke 7,3, sein Zentrum lag etwa 150 Kilometer westsüdwestlich der Insel Ishigaki zehn Kilometer unter dem Meeresboden, wie die japanische Meteorologische Behörde mitteilte. Berichte über Verletzte lagen zunächst nicht vor.

Das Beben löste mehrere Flutwellen, so genannte Tsunami, aus, die nach Einschätzung der Behörde etwa 50 Zentimeter Höhe erreichen sollten. Auch in Taiwan war der Erdstoß deutlich spürbar. In Taipeh wurde der U-Bahnverkehr kurz gestoppt. Taiwan und Japan liegen in einer seismologisch besonders aktiven Zone. In Taiwan waren vor zwei Jahren bei einem Beben der Stärke 7,6 etwa 2 400 Menschen ums Leben gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%