Erde wird abgetragen
Mehr als 40 Verletzte bei Gift-Unfall auf Autobahn

Einen Tag nach dem Unfall eines Transporters mit giftigen Chemikalien sind die Untersuchungen an der Autobahn A 5 Darmstadt-Kassel weiter gegangen.

HB/dpa FRIEDBERG. Die ausgelaufenen Chemikalien verletzten mehr als 40 Menschen. 27 Feuerwehrleute und 3 Autofahrer mussten in Krankenhäuser gebracht werden. 12 Autofahrer wurden ambulant behandelt. Der Lastwagen hatte am Mittwochmorgen mehrere Fässer mit den teilweise ätzenden Chemikalien verloren.

Etwa 160 Feuerwehrleute mit Schutzanzügen und schwerem Atemschutz waren bis weit nach Mitternacht im Einsatz. Zwischen Bad Homburg und Friedberg wurde die nach Norden führende Fahrbahn am Donnerstag erneut gesperrt, um Erde abzutragen und zu untersuchen. Es wurde mit erheblichen Behinderungen gerechnet.

Wegen zu schnellen Fahrens war das Fahrzeug nach Polizeiangaben ins Schlingern geraten. Die Ladung sei zudem nicht richtig gesichert gewesen. Giftige Stoffe waren ins Erdreich geraten. Nach Angaben der Feuerwehr handelt es sich bei den ausgetretenen Chemikalien um Stoffe mit dem Handelsnamen "Acticide".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%