Archiv
Erdogan wirft Israel Stärkung des Antisemitismus vor

Ankara (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seine Kritik am Vorgehen Israels gegenüber den Palästinensern erneuert und der israelischen Regierung vorgeworfen, den Antisemitismus in der Welt zu verstärken.

Ankara (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat seine Kritik am Vorgehen Israels gegenüber den Palästinensern erneuert und der israelischen Regierung vorgeworfen, den Antisemitismus in der Welt zu verstärken.

«Wir haben keinerlei Probleme mit dem israelischen Volk», sagte Erdogan am Dienstag in Ankara vor den Abgeordneten seiner islamisch-konservativen Regierungspartei AKP. «Aber was die israelische Führung zurzeit macht, festigt leider den Antisemitismus in der Welt.» Früher seien die Juden unterdrückt worden, heute werde das palästinensische Volk unterdrückt.

«Wir sind Freunde», sagte Erdogan an die Adresse Israels. «Freunde sagen die Wahrheit, auch wenn sie bitter ist.» Bereits früher hatte Erdogan der israelischen Regierung Staatsterrorismus im Umgang mit den Palästinensern vorgehalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%