Erfolg
Befragung Pinochets erst nach medizinischem Gutachten

dpa SANTIAGO DE CHILE. Der frühere chilenische Diktator Augusto Pinochet hat am Dienstag einen möglicherweise entscheidenden Erfolg vor Gericht erzielt. Das Oberste Gericht entschied mit vier zu eins Stimmen, dass der 85-Jährige erst nach einer medizinischen Begutachtung seiner Verhandlungsfähigkeit von dem Untersuchungsrichter Juan Guzman befragt werden darf. Guzman betreibt das Verfahren wegen Verbrechen unter der Militärdiktatur (1973-1990).

Der Richter wollte die Befragung ursprünglich an diesem Mittwoch vornehmen und hätte den früheren Gewaltherrscher dann erneut anklagen und unter Hausarrest stellen können. Die Anwälte Pinochets gehen hingegen davon aus, dass ihr Mandat wegen zahlreicher Altersgebrechen geistig nicht mehr in der Lage ist, sich angemessen vor Gericht zu verteidigen. Nur körperliche Gebrechen werden in Chile nicht als Grund für eine Verhandlungsunfähigkeit angenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%