Erfolg in der Speichertechnik
Bremer Forscher bauen blauen Laser

Bremer Physikern ist es als erster Universität in Europa gelungen, blaue Laser zu realisieren. Am Institut für Festkörperphysik hat die Arbeitsgruppe von Professor Detlef Hommel eine Galliumnitrid-basierte Laserdiode im blau-violetten Spektralbereich bei Raumtemperatur realisiert.

hsn DÜSSELDORF. Damit ist den Bremer Forschern ein wissenschaftlicher Durchbruch gelungen: Mit dem Blauen Laser rücken flache Laser-Fernsehbildschirme mit bisher nicht erreichter Bildqualität oder außergewöhnlich hohe optische Speicherkapazitäten beispielsweise in DVD's (Digital Versatile Disc) in den Bereich des Machbaren. Obwohl bereits Firmen vor allem in Japan an der Umsetzung solcher GaN-Laserdioden in zukünftigen optischen Speichermedien arbeiten, erregte der Erfolg der Bremer Halbleiter-Forscher weltweites Aufsehen.

Erst optische Methoden ermöglichen den gegenwärtigen Umfang der weltweiten Datenverarbeitung, -übertragung und-speicherung. Zentraler Bestandteil der optischen Systeme ist die Lichtquelle. Hier haben sich vor allem Halbleiterlaser bewährt: Sie sind einfarbig, von hoher Intensität, lassen sich über lange Strecken hinweg fokussieren. Außerdem sind sie effizient, sparsam, robust und tauglich für die Massenproduktion.

Die Bremer Arbeiten am blauen Laser, die seit vier Jahren von der Deutschen Forschungsgemeinschaft im Rahmen eines Schwerpunktprogramms gefördert werden, sind eine Gemeinschaftsarbeit mit der Gruppe von Professor Marc Ilegems von der Ecole Polytechnique Fédérale de Lausanne. Die Motivation für die Entwicklung kurzwelliger Laserdioden ist der Einsatz in optischen Speichern. Je kürzer die Wellenlänge, desto kleiner der Flächenbedarf pro Informationseinheit. Mit einer blauen Laserdiode (400 bis 420 nm) kann beispielsweise die Speicherkapazität in DVD's von gegenwärtig 4,7 Gigabyte (mit einer 640 nm-roten Laserdiode) auf über 20 Gigabyte gesteigert werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%