Erfolgreicher Start
„Herr der Ringe II“ begeistert überall

Der zweite Teil der "Herr der Ringe"-Trilogie mit dem Titel "Die zwei Türme" ist bundesweit eindrucksvoll gestartet und vom Premierenpublikum mit Begeisterung aufgenommen worden. Tausende Kinogänger in allen Landesteilen haben bis in die frühen Morgenstunden gespannt die Fortsetzung der Fantasy-Saga verfolgt.

HB/dpa HAMBURG. "Wunderbar" und "fantastisch" lauteten die Urteile von Mittelerde-Fans. 46 000 Besucher haben bundesweit allein die Mitternachts-Vorstellungen in den Cinemaxx-Lichtspielhäusern gesehen, teilte eine Sprecher des Unternehmens am Mittwoch in Hamburg mit. "Das ist bisher nicht da gewesen", sagte sie.

Als "absoluten Erfolg" bezeichnete auch eine UFA-Sprecherin die ersten Vorstellungen. In der rund drei Stunden dauernden Tolkien-Verfilmung des neuseeländischen Regisseurs Peter Jackson führen düstere Mächte weiter einen vernichtenden Feldzug gegen das Gute. Auch im zweiten Teil bleibt der Film vorwiegend eine säbelrasselnde Männerwelt. Die ist allerdings komplizierter geworden: Gleich drei Handlungssträngen muss das Publikum folgen, als Figur tritt das faustische Wesen Gollum hervor: Zwei Seelen wohnen in seiner Brust. Wer sich am Ende im Kampf der Guten gegen die Bösen durchsetzen kann, erfahren die Zuschauer allerdings erst im dritten und letzten "Herr der Ringe"-Teil, der im Dezember 2003 in die Kinos kommt.

In der Berliner UCI-Welt bereiteten Tolkien-Fans den Premierengästen einen würdigen Empfang. Rund 100 verkleidete Mittelerde-Rollenspieler begrüßten das meist junge Kinopublikum. Fabelwesen wie kecke Hobbits, hübsche Elben und auch der König von Rohan gaben sich die Ehre. Edle Recken in klirrenden Kettenhemden schlürften Met aus Bronzebechern und Trinkhörnern. In Leipzig und Hamburg lockten Kinos ebenfalls mit einem besonderen Mittelerde- Vorprogramm.

Die Kinonacht war auch in München ein voller Erfolg. Ausverkaufte Häuser, begeistert mitgehende Zuschauer und Szenenapplaus bestimmten die Vorstellungen. "Es war echt super geil", meinte eine als Hofdame verkleidete Zuschauerin. Zur Einstimmung auf den "Kassenknüller" hatten viele Filmtheater ihre Foyers mittelalterlich dekoriert, und auch eine Ritter-Laienspielgruppe trat auf. In Frankfurt am Main besuchten mehr als 3000 Interessenten die Mitternachtvorstellungen in drei Kinos. "Man hat nach Ende des Films um drei Uhr fast kein Taxi bekommen", berichtete eine Besucherin.

Die Mitternachtspremieren in Sachsen lockten Tausende in die Kinos. "Der Film legte einen Bilderbuchstart hin", sagte der Cinestar-Geschäftsleiter. In Münster verfolgten rund 5000 Fans in fünf ausverkauften Sälen des Cineplex die Aufführung der Fantasy- Saga.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%