Erfolgreiches Geschäftsjahr für den Chipkarten-Hersteller
Gemplus steigert Umsatz und Gewinn

dpa FILDERSTADT. Der französische Chipkarten-Hersteller Gemplus International S.A. blickt auf ein überaus erfolgreiches Geschäftsjahr zurück. Der Umsatz des börsenotierten Unternehmens kletterte 2000 um 57 % auf 1,2 Mrd. Euro (2,3 Mrd. DM), der Betriebsgewinn wurde mit 127 Mill. Euro mehr als verdoppelt. Das teilte Gemplus, ein weltweit führender Anbieter von Mikroprozessor- und Magnetsterifenkarten, am Freitag am deutschen Sitz in Filderstadt mit.

Überproportonial entwickelte sich das Telekommunikationsgeschäft, zu dem Chipkarten und die entsprechende Software für Handys gehören, mit einem Plus von 80 %. Für 2001 rechnet Vorstandschef Antonio Perez auf Grund der Marktabschwächung insgesamt mit einem Wachstum von 30 bis 32 %. Das Unternehmen mit Zentrale im Gémenos bei Marseille beschäftigt nach früheren Angaben weltweit mehr als 6 000 Mitarbeiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%