Erfolgreiches Olympia-Comeback für Lettland: Slowakei am Ende nur auf dem 13. Platz

Erfolgreiches Olympia-Comeback für Lettland
Slowakei am Ende nur auf dem 13. Platz

Noch vor Beginn der Finalrunde wurden im olympischen Eishockey-Turnier die Plätze neun bis 14 ausgespielt. Vor allem für die Teams aus der Slowakei und der Schweiz endeten die Winterspiele in Salt Lake City mit enttäuschenden Platzierungen.

HB/sid SALT LAKE CITY. Der frühere Vize-Weltmeister Slowakei hat das olympische Eishockeyturnier auf dem enttäuschenden 13. Rang beendet. Die in der "deutschen" Vorrundengruppe sieglosen Slowaken gewannen ihr Platzierungsspiel in Provo 7:1 (1:0, 2:0, 4:1) gegen Frankreich, in der zweiten Gruppe ebenfalls ohne doppelten Punktgewinn Schlusslicht.

Ein letztlich erfolgreiches Comeback 66 Jahre nach dem letzten Olympiastart 1936 in Berlin gelang Lettland. Im Duell zweier ehemaliger UdSSR-Republiken feierten die Balten im Spiel um Rang neun einen 9:2 (6:0, 3:2, 0:0)-Kantersieg über die Ukraine, die auch bei der WM im vergangenen Jahr in Hannover 10. geworden war.

Den elften Platz sicherten sich die ebenso wie die Slowaken enttäuschenden Schweizer. Der WM-Neunte gewann 4:1 (0:0, 2:0, 2:1) gegen Österreich, das vor vier Jahren in Nagano den 14. und damit letzten Rang belegt hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%