Erfolgreiches Wochenende für deutsche Sportler
Paralympics: Fairplay statt Kommerz

Am Wochenende hätten die Paralympics in Salt Lake City aus Sicht der deutschen Athleten eigentlich schon zu Ende gehen können. Mit fünf Gold-, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen rangierten die hiesigen Sportler nach 18 von 89 Entscheidungen nämlich dort, wo sie am liebsten auch am kommenden Samstag nach dem Ende der Wettbewerbe stehen würden - auf Platz eins der Medaillenwertung.

HB SALT LAKE CITY. Das dürfte allerdings schwierig werden, da aus Deutschland nur 26 Aktive am Start sind, die an den neun Wettkampftagen in den Klassen LW (Einschränkung des Bewegungsapparats) und B (Sehbehinderte) antreten. Dem Team der Gastgeber gehören dagegen 57 Athleten an, und nachdem die US-Olympiamannschaft in Salt Lake City insgesamt 34 Mal Edelmetall geholt hatte, erwarten die Amerikaner auch von ihren Behindertensportlern neue Heldenstücke. Die Paralympics als "America?s Games".

An den Hochhäusern der Mormonenstadt hängen noch die riesigen Wintersport-Transparente und trotz Tauwetter und erster Frühlingsgefühle lebt der olympische Geist in Salt Lake City fort. Die Paralympics reiten unter dem Slogan "Wille, Körper und Geist" auf der Erfolgswelle der zurückliegenden Winterspiele. Schon vor der Eröffnungsfeier am vergangenen Donnerstag hatte das Organisationskomitee stolz verkündet, dass bereits mehr als 100 000 Eintrittskarten verkauft worden seien. Für den Herren-Abfahrtslauf in Snowbasin sowie die Wettbewerbe im Herren-Eisschlitten-Hockey gab es schon damals nur noch Restkarten.

Die Organisatoren der Paralympics wissen zwar, dass die Olympischen Winterspiele ihre Veranstaltung immer in den Schatten stellen werden, doch viele Fans und Sportler halten gerade das für einen großen Vorteil: "Ich denke, für viele Leute entsprechen die Paralympics mehr dem ursprünglichen olympischen Gedanken", meint beispielsweise die amerikanische Behindertensportlerin Candace Cable, "es geht um den reinen Sport." Und demzufolge weniger um Kommerz: Fairplay statt Dopingsumpf und Preisrichterskandal.

Vollendete Harmonie im Zeichen der fünf Ringe - das ist der große Traum. Ganz heil ist allerdings auch diese Olympiawelt nicht mehr. So sorgen in Salt Lake City zwei ukrainische Biathleten für Gesprächsstoff, die trotz eines positiven Nandrolon-Befunds starten dürfen.

Salt Lake City hat bei der Organisation der Paralympics von vornherein auf eine enge Verknüpfung mit dem großen Bruder geachtet. Die Para-Olympioniken nutzen dieselben Wettkampfstätten und Unterkünfte wie ihre nicht behinderten Kollegen. "Wir gewinnen dadurch an Profil, haben bessere Wettbewerbe und Wettkampforte sowie viel mehr Unterstützung als in der Vergangenheit", erklärt Manager Xavier Gonzalez.

Die Veranstalter verfügen über ein sattes Budget in Höhe von 60 Millionen Dollar, um den reibungslosen Ablauf der Wettbewerbe zu gewährleisten.

Nach dem großen Erfolg von NBC bei der Übertragung der Winterspiele - der Sender erreichte in der Primetime durchschnittlich 20 Millionen Zuschauer und erwirtschaftete 75 Millionen Dollar Gewinn - erfreuen sich nun auch die Paralympics stärkerer Fernsehpräsenz. Als Novum überträgt in den USA das A&E Network täglich das Wintersportfest der Behinderten. Ferner berichten Fernsehsender aus 28 weiteren Ländern - teilweise live.

Nach Olympia wollen die Verantwortlichen am Salzsee auch die Paralympics als Visitenkarte für die Bewerbung um künftige sportliche Großereignisse nutzen. Für die Organisation der Winterspiele hat die Bevölkerung bereits Bestnoten vergeben, und in einer Umfrage der Salt Lake Tribune sprach sich die Mehrheit der Befragten für eine abermalige Bewerbung um die Winterspiele aus.

Das wird der Chef des Olympia-Organisationskomitees, Mitt Romney, sicher gerne hören. Dem eloquenten "Herrn der Ringe" ist es zu verdanken, dass aus den Spielen in Utah trotz Bestechungsskandal und der darauf folgenden Finanzmisere eine olympische Erfolgsstory wurde. "Wir werden den Break-even-Punkt erreichen und eventuell sogar ein Plus erwirtschaften", erklärte Romney, dem nun als bewährtem Krisenmanager in Politik oder Wirtschaft Tür und Tor offen stehen, kürzlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%