Erfolgsbeteiligungen
Bertelsmann bietet Top-Managern virtuelle Stock Options an

ots GÜTERSLOH. Bertelsmann bietet seinen Top-Managern ab sofort Stock Options an. Der Virtual Stock Option-Plan berechtigt rund 350 Führungskräfte weltweit, an der Wertsteigerung des von ihnen geführten Geschäftes und des gesamten Konzerns teilzuhaben. Die Optionen haben jeweils eine Laufzeit von fünf Jahren. Die Höhe der Auszahlungen ist an einen Index geknüpft, der die Wertsteigerung des jeweiligen Geschäftsbereiches sowie des gesamten Konzerns in diesem Zeitraum erfasst. Da die Bertelsmann AG nicht börsennotiert ist, sind die Optionen virtuell. Dies bedeutet, dass ihr Wert sich nicht an der Marktentwicklung an der Börse gehandelter Aktien, sondern an einem im Unternehmen verankerten Index orientiert.

Die Virtual Stock Options von Bertelsmann können nicht gehandelt oder verkauft werden. Für die erste Fünf-Jahres-Tranche erwartet Bertelsmann einen Aufwand von insgesamt rund 100 Millionen Mark. Die Erfolgsbeteiligung von Führungskräften hat bei Bertelsmann Tradition: Bereits vor zehn Jahren hatte das Unternehmen ein Vorgänger-Modell für die erfolgsorientierte Management-Vergütung realisiert.

Grundlage zur Errechnung der Auszahlung auf die Stock Options ist die Entwicklung der Konzern- und Firmenergebnisse entsprechend EBITA (Earnings before Interest, Taxes and Amortization of Goodwill). Aus ihr errechnet sich der erzielte Wertzuwachs und damit der Index, der die Höhe der Auszahlung ergibt. Wieviele Optionen insgesamt ausgegeben werden, hängt vom jeweiligen Konzernergebnis ab und wird Jahr für Jahr festgelegt.

Über die Verteilung der Optionen an die einzelnen Führungskräfte befindet ein Gremium, das Compensation Committee, je nach Verantwortung, Position und Einkommen der Bezugsberechtigten. Dabei können zwei Arten von Optionen gewährt werden: Konzernoptionen, die die Entwicklung des gesamten Unternehmens abbilden, und Geschäftsoptionen, deren Wert von der Entwicklung des jeweiligen Verantwortungsbereichs abhängt. Die Gewichtung zwischen beiden hängt davon ab, welche Position der Bezugsberechtigte innehat. Die Optionen werden ohne finanzielle Eigenleistung der Führungskräfte gewährt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%