Erfreuliche Auftragsentwicklung in Afrika
Helaba Trust rät bei Bilfinger + Berger zum Übergewichten

adx FRANKFURT. Der Helaba Trust rät bei den Aktien des Baukonzerns Bilfinger + Berger (B+B) zum Übergewichten. Zwar lägen die Bauaktien generell am Boden und notierten zum Teil unter ihren Nettosubstanzwerten, sagte Erhard Schmitt im Gespräch mit ADX. Sie zeigten aber wegen immer neuer Hiobsbotschaften aus der Branche keinerlei Erholungsambitionen. Den Papieren des Mannheimer Konzerns sei dies noch am ehesten zuzutrauen, wenngleich es kurzfristig nicht nach einem wirklichen Befreiungsschlag aussehe. Abnehmende Belastungen aus der tiefgreifenden Restrukturierung im Inland, selektive Auftragsannahme und die Spezialisierung auf Kernaktivitäten müßten sich aber sukzessive positiv im Ergebnis und entsprechend im Kursverlauf niederschlagen.

Erfreulich sei die Auftragsentwicklung derzeit vor allem in Afrika mit dem Schwerpunkt Nigeria, wo B+B mehr als zehn Prozent des Gesamtumsatzes erwirtschaftet. Erste Projekte in Asien liefen wieder an und der europäische Markt sei - abgesehen von Deutschland - ebenfalls auf Wachstumskurs. Hierzulande rechnet Schmitt damit, dass sich auf mittlere bis lange Sicht Perspektiven beim mautfinanzierten Straßenbau ergeben könnten. Als Schwachstelle hat der Analyst den Rückstand im elektronischen Handel ausgemacht. Er empfiehlt, eine Ausstiegsmarke knapp unterhalb von 14 Euro einzubauen. Seine Ergebnisschätzung liegt bei 0,85 Euro für das laufende Jahr und 1,17 Euro für 2001.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%