Erfüllung von Wettbewerbsbestimmungen
BP verkauft Tankstellen in Norddeutschland

Mit dem polnischen Tankstellen- und Raffineriebetreiber PKN Orlen tritt am heftig umkämpften deutschen Tankstellenmarkt im nächsten Jahr eine neue Marke an.

Reuters HAMBURG/LONDON. Der Mineralölkonzern BP verkauft für 140 Millionen Euro knapp 500 Tankstellen in Deutschland an PKN Orlen, wie das britische Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Damit erwirbt die in Polen führende Ölgesellschaft in Deutschland einen Marktanteil von 2,4 Prozent und tritt in Konkurrenz zu anderen Markentankstellen wie Aral, Shell, DEA, Esso und Total-Fina-Elf.

BP muss sich in Deutschland von insgesamt 800 Tankstellen trennen, um Auflagen des Bundeskartellamts zu erfüllen. Die Kartellaufsicht hatte dem Ölkonzern die Übernahme der Veba Oil mit ihrer Tankstellenkette Aral nur unter der Auflage genehmigt, den Marktanteil spürbar zu senken. Konkurrent Shell muss nach der Übernahme der Dea-Tankstellen ebenfalls Marktanteile abgeben.

BP teilte mit, nach Abschluss der Übernahme sollten die Stationen in Deutschland im Laufe des nächsten Jahres auf die Marke Orlen umgestellt werden. PKN Orlen beabsichtige, ihre Deutschlandzentrale im Hamburger Raum zu errichten. "Wir werden uns nun darauf konzentrieren, die weiteren Verkäufe durchzuführen, die zur Erfüllung der Auflagen des Bundeskartellamts erforderlich sind und gleichzeitig die Integration von BP, Veba Oel und Aral in Deutschland fortzuführen", teilte der BP-Europamanager Jean-Baptiste Renard mit.

"Dieser Kauf ist ein wichtiger erster Schritt, um unsere Präsenz auf dem größten Energiemarkt in Europa aufzubauen, teilte PKN in einer Mitteilung mit. Die 1999 gegründete PKN Orlen liegt den Angaben zufolge zu 72 Prozent in der Hand von privaten Investoren. Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen die Verarbeitung von Rohöl zu Treibstoffen, Heizöl, Kunststoffen und petrochemischen Produkten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%