"Ergebnis kann nicht befriedigen"
Sparkassen schaffen Gewinn auf Vorjahresniveau

Die deutschen Sparkassen haben 2002 trotz hoher Risikovorsorge und Wertberichtigungen einen Gewinn auf Vorjahresniveau erzielt.

Reuters FRANKFURT. Das Betriebsergebnis nach Risikobewertung habe mit 2,7 Mrd. ? auf Höhe des Vorjahres gelegen, sagte der Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV), Dietrich Hoppenstedt, am Mittwoch in Frankfurt. Dieser Wert könne vor allem im Hinblick auf die Ergebnisse früherer Jahre nicht befriedigen. Der Jahresüberschuss der 519 Sparkassen liege mit 2,1 Mrd. ? ebenfalls auf dem Niveau von 2001.

Massiver Anstieg der Risikovorsorge

Die saldierte Risikovorsorge gab Hoppenstedt bei den Sparkassen mit 4,5 Mrd. ? an. Dies entspreche einem Anstieg um über 40 % zum Jahr 2001. Der höchste Wertkorrekturbedarf habe sich im Kreditgeschäft und bei Abschreibungen auf den Wertpapierbestand ergeben. Tendenziell rechnet Hoppenstedt trotz der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheit für 2003 aber eher mit einer sinkenden Risikovorsorge.

Wie viele Sparkassen im vergangen Jahr rote Zahlen geschrieben haben, sagte Hoppenstedt nicht. Die Zahl der Sparkassen mit Schwierigkeiten habe "im mittleren einstelligen Bereich" gelegen. Die Eigenkapitalrendite der Sparkassen habe wegen der hohen Wertberichtigungen vor Steuern rund neun Prozent betragen und lag damit etwas unter dem Vorjahresniveau. In einem jüngst vorgestellten Strategiepapier hatte der DSGV mitgeteilt, für die Sparkassen eine Eigenkapitalrendite von 15 % anzustreben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%