Ergebnis soll 60 Millionen Euro übersteigen
Stada erhöht Prognosen

Die Stada Arzneimittel AG hat für das Geschäftsjahr 2002 ihre Umsatz- und Ergebnisprognose erhöht.

Reuters FRANKFURT. Da der Umsatzzuwachs in den drei Kernsegmenten Generika, Marken und Spezialpharmazeutika per Ende Mai insgesamt bei rund 30 % und im Gesamtkonzern rund 17 % gelegen habe, gehe Stada nun für das Gesamtjahr von einer Wachstumsprognose für die Kernsegmente von mindestens 25 % aus, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Bislang war ein Wachstum von 15 bis 20 % erwartet worden.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT), das erstmals nach International Accounting Standard (IAS) ermittelt werde, solle auf mindestens 60 Mill. Euro ansteigen. Dies bedeute eine Steigerung gegenüber dem nach HGB ermittelten Vorjahresergebnis von über 25 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%