Ergebnis-Steigerung
Deutz erntet Früchte der Restrukturierung

Der Kölner Motorenbauer Deutz hat im ersten Quartal 2002 bei leicht rückläufigem Umsatz sein Ergebnis deutlich verbessert.

Reuters KÖLN. Der Konzern teilte am Donnerstag mit, das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei im Berichtszeitraum auf 7,4 Millionen Euro gestiegen nach 0,5 Millionen Euro im Vorjahr. Als Gründe für die Verbesserung der Ertragslage nannte Deutz den Erfolg der Restrukturierungen sowie Zuwächse beim Servicegeschäft. Der Umsatz der ersten drei Monate wurde mit 265,9 (Vorjahr 275,5) Millionen Euro beziffert.

Für das Gesamtjahr sei man trotz schwieriger Konjunkturlage zuversichtlich, die Ertragswende zu schaffen. Für 2001 hatte Deutz einen Nettoverlust von 31,8 (minus 8,9) Millionen Euro ausgewiesen und ein Ebit von 27,9 (15,6) Millionen Euro.

Einem Zeitungsbericht zufolge plant Deutz neben der angelaufenen Kooperation mit Volvo weitere Partnerschaften. Das Handelsblatt berichtete, Deutz sei offen für weitere Partnerschaften vor allem bei dem Motorenwerk in Mannheim, das mit seiner Mittel- und Großmotorenproduktion auch im Service bereits Erfolge verzeichne.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%